Leon Sladky’s Quintet „Nostalgia“

Freitag 03.05.2024 / 20:00 Uhr

Foyer Museum Lüneburg

Leon Sladky (Saxofon) – Johannes Knoll (Trompete) – Buggy Braune (Piano) – Melanie Streitmatter (Kontrabass) – Alexander Petratos (Drums)


The Music of Art Farmer and Gigi Gryce

Das Quintett beschäftigt sich mit der Musik der 2 Trompeter Fats Navarro und Art Farmer und dem Altisten Gigi Gryce. Die Alben der Musiker sind zwischen 1947 und 1955 entstanden und sind mit ihren gut arrangierten Melodien und Kompositionen und viel Raum für Solisten hervorragende Zeitzeugen. Die Kooperation von Art Farmer und Gigi Gryce erstreckte sich hierbei über mehrere Alben. Das Quintett bringt die Original-Kompositionen und Arrangements auf die Bühne.

Leon Sladky

Leon Sladky (*1995) begann im Alter von 12 Jahren mit dem Saxophonspielen. Er wandte sich früh dem Jazz zu und spielte in der Jugend in mehreren Big Bands. Sein Stil ordnet sich ganz in den 50er/60er Jahren ein: Hard-Bop, Straight Ahead, aber auch freiere Stile. Leon Sladky ist Preisträger des „Lübecker Jazzpreises 2020“.

Video von Leon Sladky’s Quintet „Nostalgia“ Video von Leon Sladky’s Quintet „Nostalgia“

Weitere Informationen: Website der Band

Vorverkauf

Link bagarino.de (print at home)

Eintritt

ABENDKASSE: 17 € Normalticket und 14 € Mitglieder des Freundeskreises, 7 € ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte ab 70%. __ VORVERKAUF: bei der LZ-Kasse und online unter www.bagarino.de 14 € Normalticket, 11 € Freundeskreis, 5 € ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte ab 70%., jeweils + VVK-Gebühr. __ Für Studierende der Leuphana Universität gilt das SemesterTicket Kultur (Restkarten jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn).